Venezia lirica

Vendig in Bildern funktioniert eigentlich nicht ohne Venedig in Versen. Von dieser Stadt geht eine so starke lyrische Aura aus, dass sie einen Dichter so bald nicht mehr loslässt. Heute präsentiere ich euch eine Kombination von 2 Künsten: der Photographie und der Lyrik.             Photo Credit: Catherine Thines

Nachtgeflüster

Der nachfolgende Dialog ist nicht gänzlich zu verstehen, wenn man meine Erzählung Al cuore non si comandi! nicht gelesen hat. Klickt hier um zu dieser Erzählung zu gelangen und sie nachzulesen. Es sprechen Zwei vom selben Schlag Herr W: Weißt du noch wann Giacomo Visconti uns das erste Mal besucht hat? Herr V: Er selbst Ende … Continue reading Nachtgeflüster

Entschuldigung an ein Buch

Jeder macht Fehler. Dies ist eine Erkenntnis welcher man sich bei jeder Entscheidung bewusst sein sollte. Ich schreibe diesen Artikel um einen solchen Fehler einzugestehen. Dieser Fehler betrifft die Einschätzung eines Buches. Ein Buch, welches ich das erste Mal im August letzten Jahres gelesen hatte und damals mit wenig Begeisterung und fast unter Zwang beendet … Continue reading Entschuldigung an ein Buch

Al cuore non si comandi! (Erzählung)

„Nella vita, se uno vuol capire, capire sul serio, come stanno le cose di questo mondo, deve morire almeno una volta” „Wer im Leben verstehen will, wirklich verstehen will, wie diese Welt funktioniert, muss mindestens einmal sterben” - aus Giorgio Bassanis „Il giardino dei Finzi-Contini” Al cuore non si comandi! Giacomo Visconti wartete. Die kalte … Continue reading Al cuore non si comandi! (Erzählung)