English is cool, right ? #03

Do you know him ? She is quite a peculiar individual.

5 thoughts on “English is cool, right ? #03

    1. Ich glaube nach zwei veröffentlichten Büchern in deutscher Sprache eher das Gegenteil behaupten zu können 🙂
      Diversität war mir aber schon immer wichtig, ich spreche fünf Sprachen fließend und bin parallel mit Luxemburgisch, Deutsch und Französisch aufgewachsen. Ich liebe alle Sprachen die ich beherrsche und möchte auch in all diesen Sprachen schreiben. Deutsch habe ich immer recht gut beherrscht und es war auch die Sprache in der ich meine ersten literarischen Versuche unternommen habe, aber besonders nach den vorher erwähnten zwei Buchveröffentlichungen auf Deutsch, spüre ich mehr und mehr die Lust, auch in den anderen Sprachen Literatur zu verfassen. Ich arbeite momentan sowohl an Projekten auf Luxemburgisch, Französisch wie auch auf Deutsch und alle machen mir auf ihre besondere Art und Weise Spass ! 🙂
      Mag ich die deutsche Sprache also nicht so sehr ? Nein, ich würde eher sagen, dass ich sie genauso wie meine andere Sprachen über alles liebe !

      Liked by 1 person

      1. hallo tom, darf ich fragen, was dich der druck bei amazon bzw. bod gekostet hat? und wie “es so läuft” mit dem verkauf? ich könnte mir vorstellen, auch irgendwann mal gedichte drucken zu lassen. hast du vielleicht eine empfehlung für mich als erfahrener selbstverleger sozusagen?
        ich hege, so wie du, ebenfalls eine große begeisterung für sprachen. englisch mag ich auch sehr und schreibe manchmal auch englische gedichte. liebe grüße

        Liked by 1 person

      2. BoD ist meiner eigenen Erfahrung nach für Selbstverleger im deutschsprachigen Raum wirklich ein sehr guter Service. Kosten fallen eigentlich nur für die Verwaltung an, die betragen 19 €. Für das was ich bisher veröffentlicht habe, Gedichtbände, „läuft” es recht gut würde ich sagen. Worauf ich hinweisen würde, wäre auf jeden Fall, dass man ein gewisses Engagement mitbringen muss, das über das reine Schreiben eines Gedichtbands hinaus geht. Immerhin ist man ja im Prinzip sein eigener Verlag, das heißt Marketing und Sichtbarkeit deines Buches liegen ganz in deinen Händen. Das Stigma des Self-Publishing ist längst nicht mehr so schlimm, wie es einmal war, nur etwas Mut zum Kontakt gehört natürlich dazu.
        Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, auf der “About” Seite meines Blogs befindet sich auch ein Kontaktformular, damit kann man mich auch persönlich erreichen !
        Ich habe mir dein Blog angesehen, mir gefällt deine Literatur wirklich äußerst gut und ich kann dich nur ermutigen die Arbeit fortzusetzen !

        Liked by 1 person

      3. hallo tom, danke dir sehr für deine ausführliche antwort und die anregungen. danke für dein kompliment zu meiner lyrik, das freut mich wirklich sehr. ich übe mit jedem gedicht, das ich schreibe. 🙂
        wenn ich fragen zum selbstpublishen habe, würde ich mich ggf. dann bei dir melden (bis dahin wird es noch was dauern). danke dir sehr für dein angebot. einen schönen tag für dich.

        Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s